März 2021



Buch-Tipp von Robert Motzet


Beruf: Geschäftsführer

Lieblingsautoren: Ulla Hahn, Uwe Timm

An meinem Beruf gefällt mir: Die große Vielfältigkeit.

Im Beruf seit: 1995


und andere Geschichten
aus Sprachland
264 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-95614-431-9
(Kunstmann)

Axel Hacke

Im Bann des Eichelhechts

»Willkemmon in Sprachland!« Ein wunderbarer, ja wundersamer Ort ist das: Hier ist Sprache frei und darf sich richtig austoben. Und so überrascht sie uns in bizarren Formen und mit dadaistischer Lässigkeit.


Eine Schatztruhe voller sprachlicher Kostbarkeiten: Da locken kulinarische Leckerbissen wie verknallte Auberginen oder Herzeleid Meer in rosa Soße. Für Modebewusste gibt’s den äußerst kleidsamen Gewürzanzug. Und junge Eltern erfreuen sich an liebevollem Beibicity. Da macht schon der Klang gute Laune. Und so lauschen wir innerlich Axel Hackes hochamüsanten Plaudereien und lernen, uns an scheinbar sinnfreien Sprachgestalten zu berauschen. Wen stört es da schon, wenn der Rajs-ferszlus mal klemmt oder die Wachmaschine mit Wachpulver gefüllt wird? Makel, kleine Irrtümer und Verwechslungen bereichern und stimulieren unsere Fantasie, schaffen neue Denkwelten und lassen die wahre Schönheit von Sprache zutage treten. Ein umwerfendes Buch!


Empfehlen drucken


weitere Buchempmpfehlungen



Mai 2022

Robert Motzet empfiehlt:

Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

Maxim Leo

Berlin unserer Tage: Der erfolglose Videothekenbetreiber Hartung kann der Versuchung nicht widerstehen. Für gutes Geld gibt er vor, einst Fluchthelfer gewesen zu sein. Bis die Liebe ihn zur Wahrheit zwingt …



April 2022

Robert Motzet empfiehlt:

Ein Haus für viele Sommer

Axel Hacke

»Sich auslegen und das Leben anbeißen lassen«, entrückt die glitzernden Wellen andösen, jenseits von Meditationsübungen, quality time und Selbstoptimierung – ein Buch, das die Seele zutiefst berührt.