Dezember 2023



Buch-Tipp von Robert Motzet


Beruf: Geschäftsführer

Lieblingsautoren: Ulla Hahn, Uwe Timm

An meinem Beruf gefällt mir: Die große Vielfältigkeit.

Im Beruf seit: 1995


Roman
284 Seiten, gebunden, € 25,-,
ISBN 978-3-406-80652-0
(C.H.Beck)

Ulrich Woelk

Mittsommertage

Ulrich Woelk erzählt, eingebettet in aktuelle Themen der Zeit, von einer Frau, deren Vergangenheit sie einholt und ihr privat und beruflich erfolgreiches Leben innerhalb einer Woche komplett auf den Kopf stellt.


Ruth Lember lehrt theoretische und praktische Ethtik an der Humboldt-Universität Berlin. Als Krönung ihrer bisherigen Laufbahn wird sie in den Deutschen Ethikrat berufen. Dann ist da noch ihr Mann Ben, erfolgreicher Architekt, und ihre Stieftochter Jenny, zu der sie ein gutes Verhältnis hat. Das Glück scheint vollkommen. Als Ruth jedoch eines Morgens beim Joggen von einem Hund gebissen wird, ist dies der Vorbote einer Reihe weiterer Ereignisse, die ihr Leben auf den Kopf stellen werden. Wenig später taucht in einer Vorlesung ein Mann auf, der sie an ihre Zeit als Umweltaktivistin erinnert und an einen nie aufgeklärten Anschlag auf einen Strommasten. Als ihr Bekennerschreiben dazu öffentlich wird, ist ihre moralische Integrität und ihr ganzes bisheriges Leben infrage gestellt.  


Empfehlen drucken


weitere Buchempmpfehlungen



Februar 2024

Robert Motzet empfiehlt:

Lichtungen

Iris Wolff

In leisem, poetisch-melancholischem Ton erzählt Iris Wolff von Kindheit und Jugend in Rumänien, von der Sehnsucht nach Freiheit, Freundschaft und einer tiefen Liebe. »Ein ganz großes literarisches Kunstwerk.« (WDR)



November 2023

Robert Motzet empfiehlt:

Lichtspiel

Daniel Kehlmann

Überzeugt, sich keiner Diktatur als der der Kunst zu fügen, verstrickt sich der Regisseur G. W. Pabst immer weiter in das erbarmungslose Netz des nationalsozialistischen Regimes. Ein entlarvender, bewegender Roman.