März 2023



Buch-Tipp von Robert Motzet


Beruf: Geschäftsführer

Lieblingsautoren: Ulla Hahn, Uwe Timm

An meinem Beruf gefällt mir: Die große Vielfältigkeit.

Im Beruf seit: 1995


Roman
240 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-498-00345-6
(Rowohlt)

Lisa Roy

Keine gute Geschichte

Eine gute Geschichte würde im Wohlstand spielen, in einer intakten Familie. Das Gegenteil hat Arielle erlebt. Den Brennpunkt lässt sie hinter sich, aber nicht ihre Vergangenheit. Schonungslos, trocken, herausragend!


Eigentlich hat Arielle Freytag, Anfang 30, es geschafft. Aufgewachsen ist sie bei ihrer eigenwilligen Großmutter im prekären Essener Stadtteil Katernberg, die Mutter ist verschwunden, als sie noch klein war, der Vater unbekannt. Trotzdem hat sie es in Düsseldorf zur Social-Media-Managerin gebracht und viel Geld verdient. Bis eine Depression sie aus der Bahn wirft. Kaum aus der Klinik entlassen erhält sie einen Anruf, dass ihre Großmutter gestürzt ist und Hilfe braucht. Nach zwölf Jahren kehrt Arielle nach Katernberg zurück, wo gerade zwei Mädchen verschwunden sind. Während fieberhaft nach den beiden gesucht wird, muss sich Arielle der schmerzhaften Frage stellen, was vor 24 Jahren wirklich geschah. »Auf diese Perspektive hat die deutsche Literatur viel zu lange gewartet.« (WDR 5)


Empfehlen drucken


weitere Buchempmpfehlungen



April 2024

Robert Motzet empfiehlt:

Hallo, du Schöne

Ann Napolitano

In diesem grandiosen Bestseller erzählt Ann Napolitano von Liebe, Scheitern, Traumata, die das Leben bestimmen, und komplexen Familienbeziehungen. Ein facettenreicher, mitreißender Familienroman.



März 2024

Robert Motzet empfiehlt:

Marseille 1940

Uwe Wittstock

Im Juni 1940 hat die Wehrmacht Frankreich besiegt. Verzweifelt versuchen die aus dem Deutschen Reich geflohenen Literaten, von Marseille aus das Land zu verlassen. Uwe Wittstock erzählt ihre berührenden Geschichten.